ebanana – mixed theory salad

22. April 2006

Das Ende der Bananenquarkverschwörung?

Einsortiert unter: Allgemeines,Keime — admin @ 16:01

Lange wollte es keiner wahrhaben, obwohl es überall auf der Hand lag. Jeder konnte es überprüfen.
Die Rede ist von der bundesweiten Bananenquarkverschwörung.

Bananenquark - vom Aussterben bedroht

Bananenquark – vom Aussterben bedroht

Wer in den letzten Jahren einen beliebigen Supermarkt in dieser Bundesrepublik, schon gar in Berlin, besuchte, um einen Fruchtquark zu kaufen, konnte zwischen allen möglichen Geschmackssorten wählen: vom profanen
Kirsch- und Erdbeerquark, über Pfirsich-Melba, Vanille, Mango, usw., usw..

Nur eines gab es mit Sicherheit nicht: Bananenquark.

Und ist dies nicht der Frucht-Quark überhaupt?
Wenn es schon keinen Bananenquark gibt, was gibt es dann? Für mich nur noch jämmerliche Surrogate, denn beim Thema Fruchtquark geht am Bananenquark kein Weg vorbei.

Kurzum: Mit dem Bananenquark stimmt etwas nicht. Das ist zumindest meine Erfahrung. Mitarbeiter in Supermärkten zeigten auf meine Nachfragen nach Bananenquark stets nur ein verdutztes Schulterzucken; eine Erklärung hatten sie nicht.

Oder wissen Sie vielleicht Bescheid und wollten mich mit der üblichen bräsigen Tour nur ablenken? Und wenn ja, worüber wussten sie Bescheid? Wurde ich nicht schon merkwürdig angesehen? Was hat es zu bedeuten, wenn im Lautsprecher des Marktes Sätze wie „Die 18 bitte zur 23?“ ertönten.

Freunde und Bekannte zeigten ebenfalls nur ein verschämtes Schmunzeln, wenn ich mal wieder in hektische Theorien über den Bananenquark und seine Abwesenheit im deutschen Warenkorb verfiel. Niemand hat den Bananenquark je vermisst – ausser mir.

Ich habe die Angelegenheit jedenfalls ungefähr 10 Jahre lang beobachtet und konnte in dieser Zeit nur 1x, das ist ungefähr 3 Jahre her, einen vor Einsamkeit ganz verschreckten Milram Bananenquark erstehen (in einem ländlichen Supermarkt in Mecklenburg/ Vorpommern), den ich zum Beweis sogar fotografiert habe, bevor ich ihn verspeiste. Das Photo hängt in der Küche – zum Beweis, dass noch nicht alle Hoffnung verloren ist.

Auf der Webseite des Milchspeisenherstellers Milram, www.milram.de, war der Bananenquark bis vor kurzem ganz normal in der Produktpalette gelistet, als ob nichts geschehen wäre. Zur Zeit allerdings wird der Auftritt überarbeitet. Der Bananenquark ist momentan nicht zu sehen.
Auch der Quark-Hersteller Onken, www.onken.de, überarbeitet grade seinen Internetauftritt, allerdings kann man eine PDF-Produktübersicht runterladen. Der Bananenquark steht dort gleich an zweiter Stelle gleich nach „Erdbeere“. Das ist eine faire Positionierung – aber wo, bitte schön, kann man diesen Quark kaufen?

Google listet auf Anfrage 873 Ergebnisse zum Suchwort „Bananenquark“. Kein Eintrag gibt einen Hinweis darauf, dass Bananenquark nur mehr ein virtuelles Produkt ist. Natürlich kann man ihn selbst machen, niemand hindert einen daran, wir leben ja schliesslich in einem freien Land.

Hier ist z.B. ein Rezept aus dem Internet:

Bananenquark

Für 4 Personen

Zutaten:

* 250 gr Magerquark
* 125 ml Buttermilch oder Dickmilch
* 2 große, reife Bananen
* Bananenscheibchen
* Schlagsahne

Magerquark, Buttermilch oder Dickmilch und die gescheibelten Bananen in einem Mixer mischen, in Schälchen füllen und mit 3 – 5 dünnen Bananenscheiben belegen. Darauf kleine Sahnetupfer spritzen.

(http://www.naturkost.de/rezept/rezept-der-woche/r0008.htm)

Also eigentlich ganz einfach, oder? Aber im Internet steht schliesslich auch, wie man Bomben baut, Drogen synthetisiert und Schmuddelbildchen runterlädt.

Wenn eine Sache in einem normalen deutschen Supermarkt nicht erhältlich ist, dann ist etwas faul. Schliesslich wird dort verkauft, was der Kunde/Normalbürger wünscht, oder etwa nicht? Und wollen etwa alle Leute Erdbeerquark und niemand Bananenquark? Unwahrscheinlich. Die Sache ist also mit den Gesetzen der Marktwirtschaft nicht zu erklären.

Nun habe ich diverse Eigentheorien entworfen, aber keine hat mich selbst überzeugt:
Werden möglicherweise durch die Verbindung von Quark und Banane schädliche Stoffe oder gar Drogen frei und
dies soll vertuscht werden? Oder ist die Abwesenheit des Bananenquarks eine Anspielung auf die deutsche Einheit? Seit dem berühmten Titanic-Titelblatt weiss man um die sensible Rolle der Banane im Freiheitsstreben der Deutschen. Bananen waren im Osten vor der Wende nicht zu haben, nur Spreewälder Gurken.
Wenn die Banane nun Quark ist, ist das nicht eine latente Verunglimpfung der Sehnsucht nach Freiheit und marktwirtschaftlicher Ordnung? Wurde das Produkt deshalb klammheimlich entfernt?

Alle Überlegungen dieser und ähnlicher Art wurden jetzt vorläufig gestoppt, seit es in meinem Berliner Lokalsupermarkt MiniMal in der Kulturbrauerei wieder Bananenquark gibt, von der Marke Leckermäulchen.
Er ist zwar aufgeschäumt und nicht cremig, aber das stört mich erstmal nicht. Auf dem Produktdeckel ist ein noch nicht volljähriges Mädchen abgebildet und neben ihr eine nicht ganz jugendfreie Banane. Offensichtlich ist den Herstellern von Leckermäulchen vollkommen egal, ob ihr Produkt politically correct ist oder nicht, sie haben die Marktlücke erkannt und es offenbar auch geschafft, an den strengen Listingvorschriften des Supermarktes vorbei ihren Quark zu platzieren.

Das beruhigt mich. Vorläufig.



 

Link verschicken

13 Kommentare »

  1. Wir schreiben jetzt das Jahr 2009, und es gibt immer noch keinen normalen Bananenquark in jeglichen Supemärken zu kaufen. Höchstens Kisch-Banane von Exquisa, oder banane mit schokosplits von Tip. Ich will aber nur Banane!!!!

    Kann man nicht irgendwo eine Petition rumreichen um die Lobbyisten darauf aufmerksam zu machen, das das deutsche Volk leidet!?

    Bananenquark fehlt in meinem Leben, und ich kann nicht der einzige sein, wie ich hier sehe sind wir shon zu zweit. Ich hoffe du kannst mir einen Tip geben, wo ich Bananenquark im Raum Moer/Duisburg (NRW) herbekomme.

    BIITTTTTEEEE!!!!!!!

    Comment by Bananenquark Liebhaber — 19. August 2009 @ 19:23

  2. Anfang 2010 und immer noch kein Bananenquark in den Regalen.

    Habe vor ein paar Wochen aber eine sehr gute Alternative gefunden:
    Es gibt Pulver für Milchshake von der Firma „Ruf“ zu kaufen, leider auch nicht überall, ich hab den bei REWE bei den Restposten gefunden, bei HIT gibts den in grösseren Mengen. Auch in Geschmacksrichtung Erdbeer und Vanille (igitt).
    Wenn dann steht der bei den Puddingpulver oder beim Kakao im Regal.

    Damit kann man wunderbar einen Bananenquark zusammenmixen der fast so gut schmeckt wie der früher. Einfach 3 Esslöffel (oder nach belieben mehr) Pulver mit 300ml Milch etwas verrühren und 250g Speisequark hinzu, alles ein paar Minuten verrühren und fertig.

    Mit einer Packung des Bananenshakepulvers reicht Schätzungweise für 6-8 grössere Portionen, kostet 1,29 Euro, 0,35 Euro für den Speisequark pro Portion ist bezahlbar. Und es schmeckt wirklich.

    Was mir jetzt noch fehlt ist Schokoquark, den esse ich auch für mein Leben gerne und ist genauso wie der Bananequark verschwunden.

    Wäre auch für eine Onlinepetition das dieses Quarks wieder produziert werden. 😉

    Gruss

    Der Bananenquarkesser.

    Comment by Bananenquarkesser — 4. Januar 2010 @ 13:33

  3. Der Bananenquark ist aus den Regalen verschwunden, seitdem in den Aldimärkten in dem Bananenquark Bomben versteckt waren und niemand sich mehr traute Bananenquark zu essen. Daraufhin ist der Bananenquark-Markt eingebrochen und der Bananenquark komplett vom Markt genommen worden.
    So war es leider…..danke Bombenbauer für ein vermiestes Leben ohne Bananenquark!!!

    Comment by cruiser — 5. September 2010 @ 21:24

  4. Hallo Leute,Juhuuu ich bin nicht alleine !!!!!!!!!!!!!!
    Habe mir schon gedacht das es verschiedene Verschwörungstheorien über das
    verschwinden des BANANENQUARKS gibt !!!!
    Bin dafür, die Firmen mit den Wunsch nach Bananequark zu konfrontieren.Eine Bananenquark DEMO vielleicht ?????????
    An alle Bananenquark Liebhaber
    Es wird wieder Zeit für BANANENQUARK

    Comment by Bananen Willi — 4. Dezember 2010 @ 21:41

  5. Hey Leute,

    auch ich leide seit Jahren unter Bananenquark Entzug.
    Hin und wieder Kauf ich mir schon fruchtzwerge Banane aber da gibt es ja leider nur 2 mickrige becherchen im Verbund mit 4 x erdbeer und 2 x Birne… Ja wie eklig ist das denn bitte?
    Diese Seite hier macht mir Mut! Endlich hab ich Leidensgenossen gefunden.
    In meinem Freundes und Bekanntenkreis fühle ich mich bei diesem Thema nicht ernstgenommen 😉
    Gemeinsam können wir auf diesen Missstand in unserem Land aufmerksam machen… Wobei ich festgestellt habe das sich diese Verschwörung nicht nur auf Deutschland beschränkt, auch in unserem Nachbarland Frankreich findet man keinen Bananenquark in den Supermarkt Regalen!!! Mysteriös…

    Comment by Bananenkwark — 10. Februar 2011 @ 03:55

  6. *lach* In den 80ern haben wir jede Menge Blaubeer- und Bananenquark von Milram gegessen. Den gab es überall, der schmeckte super, das war der beste Quark überhaupt. Kein Vergleich zu den Produkten von heute.
    Schade eigentlich, aber ich befürchte, da musste so viel Künstliches zugesetzt werden, was heute nicht mehr erlaubt.

    Herzliche Grüße A.

    Comment by **Alicia** — 13. Februar 2011 @ 22:12

  7. Hallo, es gibt wieder einen leckeren Bananenquark: Ravensberger Feine Quark Creme „Banane“. Super lecker, zwar mit ganz fein geriebenen leckeren Cerealien und ganz fein geriebener Schokolade drin, aber trotzdem ein Traum. Erhältlich in den famila-Märkten!!!! 20g-Becher, S U P E R !!!

    Comment by Marc — 31. Juli 2011 @ 12:48

  8. Ich meinte natürlich 200 g – Becher!!!

    Comment by Marc — 31. Juli 2011 @ 12:48

  9. Ich hab’s immer gewusst, da ist was faul.
    Ich mochte Milram Bananenquark voll gern!!!

    Heutzutage versuche ich immer wieder vergeblich, mich mit Bananenjoghurts verschiedenster Art glücklich zu machen, aber es klappt nicht.
    Einmal habe ich bei Netto einen Bananenquark oder Quarkcreme gefunden und schöpfte Hoffnung auf Ersatz, schmeckte aber nicht!

    Milram Bananenquark war von der Konsistenz, vom Geschmack und der Art wie die Bananen darin vorkamen perfekt. Ich trauere seit Jahren…!

    Ich will keinen Sahnequark, Quarkcreme, Bananenschleim zum in den Quark rühren oder sonst was, ich mag endlich wieder Milram Bananenquark essen… *heul*

    Nogger Choc von Langnese ist nach Jahren der Abwesenheit doch auch wieder auf den Markt gekommen, wieso geht das nicht mit köstlichem Bananenquark?

    Bleibt dran!

    Comment by Auch Bananenquark mag — 31. August 2012 @ 10:24

  10. Aaaaha… deshalb also… seit Jahren bin ich auch schon auf der Suche nach Bananenquark. Danke für diese Seite, ich bin also doch nicht allein mit meiner Vorliebe…

    Müller hat natürlich welchen (mit Schokoladeperlen), der kommt aber m.E. geschmacklich nicht an den alten Bananenquark von Onken heran.

    Also selber machen (nein, nicht mit irgendeinem Pulver, sondern mit reifen Bananen).

    Comment by hagenp — 7. Dezember 2012 @ 13:28

  11. Es gibt Bananenquark manchmal in seltenen Fällen im Aldi. Der ist aber meistens sofort weg wenn der Aldi öffnet

    Comment by Banana — 30. Juni 2015 @ 18:48

  12. Ich hatte schon gedacht ich leide alleine vor mich hin aber jetzt gibt es doch ein paar Mitstreiter die diesen
    Bananenquark von Milram auch vermissen.
    Ich habe bis heute keinen gleichwertigen Ersatz gefunden
    Grüße Roedermerker

    Comment by Roedermerker — 2. April 2016 @ 13:37

  13. Hallo liebe Leidensgenossen und -genossinnen,

    auch ich suche immer wieder vergeblich Bananenquark im Kühlregal. Bei unserem Kaufland fragen sie ab und zu an der kasse, ob man alles gefunden hätte. Und ich habe mir jetzt vorgenommen jedes Mal zu sagen: „Nein, ich habe keinen Bananenquark bei Ihnen im Kühlregal gefunden!“
    Oder vielleicht sollte ich heimlich im Supermarkt ein Schild platzieren, dass die anderen Kunden im Landen dazu auffordert es mir bei jedem Einkauf gleich zu tun?
    Wenn die Nachfrage da ist, werden doch die Marktforscher sicherlich hellhörig und werden den großen Lebensmittelkonzernen empfehlen unbedingt Bananenquark ins Sortiment auf zu nehmen! Oder was denkt Ihr?
    Das deutsche Volk will Bananenquark!

    Vielleicht liegt es ja auch an der EU-Banane, dass die Lebensmittelindustrie keinen Bananenquark mehr im Sortiment hat? Sind die schönen, leckeren Bananen aus Übersee als Zutat für Quark zu teuer geworden?

    Ich will endlich wieder Bananenquark!!!!

    Deutschland erhebe Dich und fordere dein Recht auf Bananenquark ein!

    Comment by Banana Joe — 4. April 2016 @ 19:12

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

*